Über Patternlove

Über Patternlove Ayse Westdickenberg Patternlove

Wer bin ich?

Mein Name ist Ayse Westdickenberg und ich bin Damenmaßschneiderin und Schnittdirectrice und die Gründerin des Schnittmusterlabels Patternlove.

Ursprünglich bin ich in Rheinland-Pfalz aufgewachsen und für meine Schneiderlehre 1997 nach München gezogen. Seitdem lebe ich mit meinem Mann und unserer Tochter in München und nirgends habe ich mich bisher so zu Hause gefühlt wie hier.

 

Warum Patternlove?

Als ich mich im Jahr 2014 als Schnittdirectrice und Schneiderin selbständig machte, war mir noch gar nicht klar, was ich gerne langfristig machen möchte. Gestartet bin ich u.a. als freiberufliche Maßschneiderin bei Elfenkleid München und als freiberufliche Schnittdirectrice bei kleinen Labels wie LOVE Kidswear, Haus HirtRoly Poly, Prettypattern, Doé Collection, GreenTee München und Stefanie Pietsch Collection.

Als ich aber merkte, dass mich Auftragsarbeiten nicht wirklich erfüllten, fasste ich den Entschluß, mein Wissen als Schneiderin und Schnittdirectrice weiter zu geben.

Der Begriff Patternlove beschreibt für mich am besten die Liebe zu den sich immer wiederholenden Arbeitsschritten und Verarbeitungen bei der Anfertigung von Bekleidung. Zunächst kommt einem alles unfassbar kompliziert und unüberschaubar vor, aber je mehr man über das Nähen lernt und weiß, desto schlüssiger und nachvollziehbarer werden neue Arbeitsschritte.

Viele Menschen denken, dass jeder irgendwie nähen kann, weil es meistens die Mutter oder die Oma auch getan hat und es ja so schwer und kompliziert nicht sein kann. Aber die wenigstens machen sich bewusst, dass das Nähen von Bekleidung ein anerkannter Handwerksberuf ist. Was das Nähen auch für Hobbynäherinnen bedeuten kann, möchte ich gerne wieder mehr ins Bewusstsein bringen.

 

 

Wie war mein beruflicher Werdegang?

Ich bin ausgebildete Damenschneiderin (Firma Leder Walter) und staatlich geprüfte Schnittdirectrice und Produktmanagerin für Mode (AMD München).

In den 90igern fasste ich zum ersten den Entschluss, mir selbst was zum Anziehen zu nähen, da ich und auch meine Eltern einfach nicht das Geld hatten, uns viele neue Klamotten zu kaufen. Leider scheiterte ich mit meinem ersten Projekt kläglich, die Weste wurde nie fertig und ich beschloß, das Nähen von Anfang an zu lernen, alles zu verstehen und umzusetzen.

Nach dem Abitur mache ich zunächst ein Praktikum und danach ging ich nach München, um dort meine verkürzte Schneiderlehre (Leder Walter) zu machen. Nach einer kurzen Zeit als Schneider- Gesellin (Leder Walter) wurde ich Produktmanager für Bekleidung und Schnittdirectrice (AMD München).

Danach folgten berufliche Tätigkeiten bei den Firmen s.Oliver GmbH, Leder Walter und More & More AG.

Ausführlich habe ich über meinen beruflichen Werdegang in meinem Blog berichtet. Schau gerne mal vorbei.

Im Frühjahr 2020 erschien mein erstes Nähbuch “Nähe dein perfektes Dirndl” beim Stiebner Verlag, das auf meinem Konzept des Dirndl-Baukastensystems basiert. Im Buch sind die Schnittmuster und Nähanleitungen von 5 Dirndl-Outfits enthalten, die jeweils aus dem Dirndkleid, der Dirndlbluse und der Dirndlschürze besteht, die sich untereinander kombinieren lassen.

 

 

Was mache ich aktuell?

Seit August 2021 gebe ich Näh- & Schnittkurse in München bei Selfmade® und Stoff & Co..

Außerdem arbeite ich momentan an meinem 2. Nähbuch, wo wir derzeit in der Phase des Korrekturlesens sind, daher bleiben Inhalte und Titel vorerst geheim. Aber ihr dürft euch schon darauf freuen!

Momentan arbeite ich am Aufbau der Online-Nähkurse für die Dirndl.

Trage dich gerne im Newsletter ein, wenn du informiert werden möchtest, wenn neue Produkte online gehen und du diese Neuigkeiten nicht verpassen möchtest.

Folge mir gerne auf Instagram und auf  YouTube, um mehr von mir und meiner Arbeit zu sehen.

Ich würde mich sehr freuen!

Was mache ich außer dem?

Als One-Woman-Show in meinem eigenen Unternehmen widme ich mich allen Tätigkeiten wie Social-Media, Marketing, Website, Online-Shop und Produktentwicklung ausschließlich selbst.

Dabei muss ich selbstverständlich ständig Entscheidungen treffen, die mal leichter und auch schwer fallen. Um mit vielen Herausforderungen in meinem Leben mehr Leichtigkeit zu haben und meinen eigenen emotionalen Problemzonen besser zu kennen, aber mich von ihnen nicht aufhalten zu lassen, began ich mit den Tools von Access Consciousness zu arbeiten.

Seit einiger Zeit gebe ich selbst Access Bars® und Energetic Facelift®- Kurse und auch Sessions.

Mehr zu meiner Tätigkeit als Access Facilitator erfährst du auf meiner Website.

 

Wer mit mir zusammen arbeiten möchte, kann mir gerne eine Mail schicken oder über das Formular Kontakt aufnehmen.

X